Sandra Rouhi

RouhiSandraHauptstraße 38
54317 Morscheid

E-Mail: kontakt@charakterbildung.org
Webseite: charakterbildung.org

Ausbildung / Beruf / Aufgaben im Virtues Project

  • Diplom-Pädagogin, Schwerpunkt außerschulische Kinder- und Jugendarbeit
  • Seit 1998 in der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung bei der mobilen spielaktion e.V. in Trier tätig
  • Einführungsseminare und Workshops im Rahmen des Virtues Projects im Großraum Trier/Luxembourg
  • Workshops mit Schwerpunktzielgruppe Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen und Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit

Über mich

Jahrgang 1973, Verheiratet, Mutter zweier Kinder

Als Kind deutsch-iranischer Eltern wurde mir und meinen Geschwistern ein positiver Blick auf die Menschen in die Wiege gelegt: “Hat ein Mensch neun gute Eigenschaften und eine schlechte, so schaue auf die neun guten. Hat er aber neun schlechte und eine gute, so schaue auf die eine gute” war ein Leitsatz, den unsere Eltern uns lehrten.
Seit ich selbst Jugendlich war haben mich Kinder inspiriert und mein Interesse geweckt. Ihre hochsensible Wahrnehmungsfähigkeit, ihr großer Sinn für Gerechtigkeit, ihre Authentizität und die Fähigkeit zu staunen und immer wieder über sich hinaus zu wachsen empfand ich schon immer sehr stark und schützenswert. So habe ich Diplompädagogik studiert und mich auf stärkenorientierte außerschulische Kinder- und Jugendarbeit spezialisiert.

Seit 2006 leite ich außerdem privat Kinderklassen für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren, in denen Tugenden anhand von Zitaten, Geschichten, Spielen und Liedern kennen gelernt und vertieft werden. Die Kinderklassen haben mich gelehrt, dass Kinder ein ganz natürliches, intuitives Verständnis von Tugenden haben und diese tief und weise reflektieren können. Auch staune ich immer wieder selbst, wie sehr sich mein eigenes Verständnis für eine jede einzelne Tugend immer wieder verändert und erweitert.

So konnte ich in meiner Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, bei der Mitarbeiterführung am Arbeitsplatz und nicht zuletzt in meinem Freundeskreis, meiner Familie, im Umgang mit meinen eigenen Kindern erleben, dass nur der Blick auf das Gute Lösungen schafft, Entwicklungen fördert und verborgene Eigenschaften ans Licht bringen kann.

Als ich 2010 das Tugendprojekt kennen lernte, hat mich der Ansatz sofort berührt und überzeugt. Mit den 5 Herangehensweisen des Tugendprojekts habe ich ein weiteres wunderbares Handwerkszeug bekommen, um konkret daran arbeiten zu können, meiner Vision von positiver Erziehung und tiefen menschlichen Beziehungen näher zu kommen.

Andere Menschen schätzen an mir

Meine Energie, meinen zielstrebigen Idealismus gepaart mit Humor, Kreativität und großer Menschenliebe. Und nicht zuletzt meinen positiven Blick auf die Menschen, der mir in die Wiege gelegt wurde.

So gestalte ich die Zukunft

Da meine stark ausgeprägten Tugenden Menschenführung, Kreativität, Empathie, Humor und Zielstrebigkeit sind, habe ich langjährige Erfahrung darin Menschen in ihren Prozessen zu begleiten, Teams zu führen, in Fortbildungen und Seminaren Menschen zu inspirieren.

Außerdem leite ich ehrenamtlich Kinder- und Jugendgruppen, welche die Tugenden stärken und entwickeln helfen und dadurch zur Charakterbildung und zum Dienst am Gemeinwohl beitragen. Die Kinder und Jugendlichen veredeln dadurch nicht nur ihren Charakter, sondern erfahren Selbstwirksamkeit und Sinnhaftigkeit, indem sie ihre Tugenden durch konkrete Projekte in der Familie, der Nachbarschaft oder ihrem Dort leben und in die Tat umsetzen.

Das biete ich an

  • Einführungsseminare in das Virtues-Project™
  • Elternabende und Elternworkshops zum Tugendprojekt, u.a. zu den Themen:
    - Ich sehe was in dir steckt!
    Erziehen zu Selbständigkeit durch wertschätzende Kommunikation

    - Ich weiß, du schaffst das!
    Kinder vertrauensvoll durch Schwierigkeiten und Krisen begleiten

    - Bis hier hin und nicht weiter!
    Ruhe und Klarheit in der Familie durch verlässliche Grenzen

  • Fachkräftefortbildungen für ErzieherInnen, Lehrer und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit, u.a. zu den Themen:
    - „Ich sehe dich!“ Ohne ich kein wir
    Selbstwahrnehmung und Selbstrespekt als Grundlage einer friedlichen und wertschätzenden Gemeinschaft

    - „Zutrauen statt Angst“ Denken in Prozessen statt in Lösungen
    Probleme und Krisen als Sprungbretter fürs Lernen

Referenzen/Publikationen

pdf-iconElternkompetenztraining [PDF, 2 MB]
pdf-iconFachkraeftetraining [PDF, 556 kB]
pdf-iconElternabende [PDF, 556 kB]
pdf-iconElternkompetenztraining2018 [PDF, 55 kB]
pdf-iconElterntraining [PDF, 543 kB]