Newsletter

Herausforderungen mit Tugenden meistern

Liebe Freund:innen des Virtues Project,

in diesen unruhigen Zeiten ist es besonders wertvoll, sich der Tugenden zu bedienen – sei es im Umgang mit anderen oder mit sich selbst.
Eltern und Pädagog:innen sind Wegbegleiter:innen für Kinder und häufig aufgefordert Fragen zu beantworten und Ereignisse zu erklären. Wie gehen wir mit Fragen, Unruhe und Krieg um? Welche Wünsche haben wir für den Tag, das Leben und die Welt?

Immer wieder helfen uns Tugenden, uns an unser Potenzial zu erinnern und unterstützen uns im Umgang mit Herausforderungen. Je mehr wir die Tugenden unter Berücksichtigung der 5 Strategien des Virtues Project im Alltag kultivieren, desto besser können wir uns und andere begleiten.

In diesem Newsletter berichten wir über die praktische Anwendung des Virtues Project an Schulen durch unsere Facilitatoren Ina Seidel-Rarreck, Sonja Ribbeck, Sandra Rouhi und die Montessori Lehrerin Eva von Unhold. Zudem haben wir eine Reihe von Veranstaltungstipps und Materialien im Angebot.

Wir laden Euch ein, die Tugenden zu entdecken, Eure Qualitäten zu stärken und sie in die Welt zu tragen. Es grüßen Euch herzlich

Katja van Leeuwen & Sonja Ribbeck

Virtues Project Germany e.V.
Initiative zur Entwicklung von Ich-, Du- und Wir-Qualitäten

 


Entspannt(er) erziehen auch in stürmischen Zeiten

In Sandra Rouhi‘s monatlicher Online Impulsvortragsreihe & Vertiefungsabenden gehen Eltern und pädagogische Fachkräfte auf Schatzsuche für ein positives Familienklima sowie eine stärken- und bedürfnisorientierte Erziehung.

Wie wir es schaffen können, die Stärken in uns und unserer „Mannschaft“ zu entwickeln, das Beste aus uns und unserer Familie zutage zu fördern, auch Gutes „im Schlechten“ zu sehen, die Bedürfnisse aller – auch unsere eigenen – im Blick zu haben…
Dahin soll diese Veranstaltungsreihe in Theorie und Praxis führen. Und natürlich geht das alles nicht, ohne die Tugenden, wie beispielsweise Humor, Liebe, Vertrauen, Zuversicht, Zusammenarbeit und viele mehr, die wir gemeinsam entdecken.

Virtues Project Facilitator Sandra Rouhi ist Diplom-Pädagogin mit Schwerpunkt außerschulische Kinder- und Jugendarbeit. Seit 1998 ist sie in der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung bei der mobilen Spielaktion e.V. in Trier tätig. Sandra Rouhi gibt Workshops mit Schwerpunktzielgruppe Eltern, Lehrer:innen, Erzieher;innen und Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit.

Mehr zu Sandra Rouhi…


Tugenden sind keine altbackenen Traditionen

Ina Seidel-Rarreck ist Facilitator beim Virtues Project Germany e.V.. Inspiriert vom Virtues Project hat die ausgebildete Tanztrainerin ein Konzept für Tugendunterricht an Schulen entwickelt. Spielerisch erfahren die Kinder, was Tugenden sind, und lernen deren Bedeutung kennen.

Kindgerecht vermittelt Ina, dass Tugenden keine altbackenen Traditionen sind und jedem Menschen innewohnen. Zur Veranschaulichung wählt sie ein Beispiel aus der heutigen Zeit: „Ähnlich wie bei einem Computer bereits bei der Werkseinstellung viele Programme und APPs vorinstalliert sind, haben auch Menschen von Geburt an viele Anlagen wie z.B. die Tugenden. Sie sind in unser aller universellem, kollektivem Gedächtnis gespeichert. Und wenn man nicht mehr sofort auf sie zurückgreifen kann, dann kann (ähnlich wie bei einem Computer) ein kleines Update helfen.“

Lehrer:innen und pädagogische Fachkräfte können dazu eine spezielle Lehrerfortbildung des Virtues Project buchen.

Ina Seidel-Rarreck wurde vom WDR 5 interviewt – hören Sie doch mal rein!

Mehr zu Ina Seidel-Rarreck…


Tugenden in der Praxis – am Beispiel einer Montessori Schule

An unserem Tag der offenen Tür wollten wir zeigen, dass wir uns mit den Tugenden beschäftigt haben. Eigentlich war die Tugend „Friedfertigkeit“ Thema. Sehr schnell kamen wir bei der Diskussion darauf, dass Friedfertigkeit durch andere Tugenden gestützt wird.

Die Szenen sind während einer unserer wöchentlichen Klassenkonferenzen entwickelt worden. Hier nehmen wir uns Zeit, über unser Zusammenleben zu reflektieren (Strategie 5: Zeit für Muße und Besinnung nehmen). Immer wieder stellen wir eine bestimmte Tugend in den Vordergrund, die wir dann zwei Wochen lang bei uns beobachten.

Die Lehrer:innen beziehen sich nach Möglichkeit immer wieder besonders auf diese Tugend (Strategie 1: Die Sprache der Tugenden sprechen und Strategie 2: lehrreiche Momente nutzen). Bei der Arbeit an den Szenen hat uns besonders gefreut, wie viele Tugenden die Kinder inzwischen kennen, und wie gut sie mit ihrem Alltag verknüpft sind.Wir haben die Szenen ausgeschnitten, die passenden Tugenden dazu gestempelt und im Gang aufgestellt.

Wie oft die Kinder davor stehen bleiben und über die Darstellungen diskutieren!
Die Tugenden bleiben so ganz ohne Zutun durch uns Pädagog:innen präsent.

Beitrag von Eva von Unhold, Lehrerin im Montessori Ammersee e.V.

Das einjährige Projekt „Montessori-Pädagogik in Verbindung mit Virtues Project für ein friedliches und harmonisches Miteinander“ wurde in einem ausführlichen Erfahrungsbericht dokumentiert. Diesen finden Sie in unserem TugendShop.

Zum Shop …


Internationales Zertifikat für Schulen

Schulen, die mit den 5 Strategien des Virtues Project und den Tugenden arbeiten (möchten), können sich ab Juni als internationale anerkannte Tugendschule zertifizieren lassen. Die Auszeichnung gibt es in drei aufeinander aufbauenden Gradierungen, die bewusst niedrigschwellig starten.

Wer Interesse hat kann sich mit Uta Halbreiter in Verbindung setzen.

Weiterlesen …


Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Virtues Project in Schulen

Master-Facilitator Sonja Ribbeck ist seit einigen Jahren mit dem Virtues Project an Schulen tätig. Dabei geht es neben der Theorie zu verschiedenen Tugenden und deren Bedeutung im Alltag immer wieder um die Frage, wie die Umsetzung an Schulen gelingen kann. Zunächst sind Sonja zwei Punkte wichtig: Zum einen sind es die Tugenden als Schätze, die ein jeder in sich trägt. Zum anderen sind es die 5 Strategien, welche das Virtues Project ausmachen.

Für die Basisarbeit an Schulen gilt es zunächst die innere Haltung des Tugendprojektes zu verstehen und zu verinnerlichen. Für die Umsetzung stehen die 5 Strategien zur Verfügung:

1. Die Sprache der Tugenden sprechen
2. Lehrreiche Momente nutzen
3. Klare Grenzen setzen
4. Zeit für Muße und Besinnung nehmen
5. Begleitung anbieten

Am 18. Februar 2022 haben sich interessierte Eltern und Pädagog:innen online zum Thema das Tugendprojekt an Schulen getroffen. Es hat sich gezeigt, dass für diesen Bereich ein großes Interesse besteht und bereits viel Erfahrung vorhanden ist.

In vier Arbeitsgruppen werden nun folgende Punkte intensiviert, um die Einführung der 5 Strategien und das Leben von Tugenden an Schulen voranzubringen:

– Wie kann ich das Virtues Project konkret in der Schule einführen?
– Wie kann ich das Virtues Project an Schulen am Leben halten?
– Austausch von Unterrichtsmaterialien
– Elternabende an Schulen organisieren und gestalten

Diese Arbeitsgruppe bietet Gelegenheit zur Vernetzung und zum Austausch von Eltern und Pädagog:innen, um eine nachhaltige Unterstützung von Heranwachsenden zu ermöglichen.

Wer sich hier noch anschließen möchte, kann sich gerne bei Sonja Ribbeck melden. Am
28. April wird vom 18:00 – 20:00 Uhr ein weiteres Arbeitstreffen stattfinden.

Wir freuen uns auf Dein Engagement!

Mehr zu Sonja Ribbeck…


Unser Veranstaltungskalender

Du möchtest das Virtues Project näher kennenlernen? Wir bieten viele Möglichkeiten dazu an, z. B. TugendTreffs, Offene Elternabende, Einführungskurse, Fortbildungen. Zur konkreten Anwendung des Virtues Project findet regelmäßig ein gemeinsamer Austausch mit erfahrenen Facilitatoren statt. Viele Veranstaltungen finden auch online statt.

Hier inspirieren lassen …


Wir kommen gerne auch zu Dir

Du möchtest in Deiner Schule, Deinem Betrieb oder in Deinem Team gerne etwas Inspirierendes initiieren? Lade uns gerne ein, um einen Impulsvortrag zum Virtues Project und den fünf Strategien zu halten. In unserem Team findest Du ganz bestimmt die/den passende/n Referent/in bzw. Facilitator.

Zum Team …


TugendShop

Zur Beschäftigung mit Tugenden – dem Grundvokabular – und zu den 5 Strategien des Virtues Project haben wir hochwertige und pädagogisch wertvolle Materialen z. B. Handbücher und Kartensets für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Auch für die persönliche Weiterentwicklung gibt es viele Anregungen.

Zum Shop …


Werde Virtues Project™ Facilitator

Als Führungskraft, Coach, Pädagoge oder Eltern ist man besonders gefordert die eigenen Kompetenzen zu erweitern. Die Tugenden bieten einen unendlichen Fundus für sich selbst und andere. Werde zertifizierter Virtues Project™ Facilitator und nimm am nächsten Einführungs- / Vertiefungskurs teil!

Mehr zur Ausbildung …


Spendenaufruf

Unsere ehrenamtliche Tätigkeit würden wir gerne durch eine neue Vereinssoftware erleichtern. Außerdem haben wir eine benutzerfreundlichere Homepage in Planung. Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle um Eure finanzielle Unterstützung bitten und freuen uns über jede Spende.

Spendenkonto
Virtues Project Germany e.V.
IBAN: DE79 3806 0186 2411 7960 20
BIC: GENO DED1 BRS
Volksbank Köln-Bonn

Weiterlesen …