Was ist das Virtues Project?

Das Virtues Project™ hilft dabei, das Beste in uns zu unterstützen und zu fördern.

Junge Menschen wollen zu verantwortungsbewussten und selbstständigen Persönlichkeiten heranwachsen und sich in unserer zunehmend komplizierter und individualisierter werdenden Welt zurechtfinden.

Auch unser persönliches Wohlbefinden hängt davon ab, in wie weit wir nach unseren inneren Tugenden und Werten leben und wie sehr wir sie in Vergessenheit geraten lassen.

Um nach bestmöglichen ethischen und gewissenhaften inneren Werten in der Gemeinschaft von Familie, Schule, Beruf und Gesellschaft leben zu können, gibt das Virtues Project™ Hilfen, Methoden und Anregungen für Erziehung Unterricht, Alltag und Beruf.

Charakterbildung und soziale Schlüsselkompetenzen wie Durchhaltevermögen, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Geduld oder Friedfertigkeit erhalten eine neue Gewichtung in Erziehung und (Aus-)Bildung und bedürfen mehr und mehr unserer Aufmerksamkeit.

Das Virtues Project™ hat sich zum Ziel gesetzt, bekräftigende und motivierende Strategien zur Verfügung zu stellen, die das Ausüben der Tugenden im Alltag ermöglicht und anregt. Professionelle sowie einfache Programme helfen den Menschen aller Altersklassen, ihre Tugenden aufzubauen und zu verbessern – als Geschenke ihres Charakters.

Immer mehr Lehrer, Eltern, Coaches, Berater, Trainer, Pädagogen und Sozialarbeiter sind begeistert von der positiven Resonanz von der Arbeit mit den 5 Strategien und möchten gerne zu einer weiteren Verbreitung des Tugendprojektes in Deutschland beitragen.

Entstehung des Virtues Project weltweit

Das Virtues Project™ wurde 1991 von Linda Kavelin Popov, ihrem Mann Dan und ihrem Bruder John Kavelin in Kanada gegründet.

Dan Popov, Linda Kavelin-Popov, John Kavelin

Als Psychotherapeuten arbeiteten die Popovs im Bereich der Charakterbildung und des Sozialtrainings in Schulen, bei Kinder- und Jugendhilfeprogrammen und mit aggressiven Gewalttätern und Gefängnisinsassen.
Aber auch als Moderatoren und Trainer sind sie in der Beratung von Firmenmanagern und Regierungsgruppen tätig.

Während des „Internationalen Jahrs der Familie“ (in 1994) ehrten die Vereinten Nationen das Virtues Projects™ als vorbildhaftes Modell-Projekt für Familien aller Kulturen.

Heute hat das Virtues Projects™ schon in rund 100 Ländern Wurzeln geschlagen und wird von Einzelpersonen, Organisationen, Schulen und Gemeinden angewendet und genutzt.

Um die Arbeit des Virtues Projects™ im deutschsprachigen Raum besser unterstützen zu können, wurde im März 2009 der TugendProjekt e.V. als gemeinnütziger Verein gegründet.

Seit Mai 2015 nennt sich der Verein Virtues Project™ Germany – Institut zur Entwicklung von Ich-, Du- und Wir-Qualitäten.