Berichte Mitgliederversammlungen

 

Vereinswochenende und Mitgliederversammlung 2012

Das jährliche Vereinswochenende mit Mitgliederversammlung fand im Mai in den Räumlichkeiten des Zentrum MaBaLu in Friedberg statt.

Nach einer kurzen Begrüßung des 1. Vorsitzenden Dieter Stahl, konnten sich alle, von nah und fern angereisten Mitglieder und Freunde des TugendProjekts, über zwei sehr interessante Workshops freuen.
„Das TugendProjekt in der Schule“ unter der Leitung von Regula Bartels (Schweiz) und „Family Affairs – TugendProjekt in Ton und Bild“ unter der Leitung von Andrea Kube. Hier konnten sich alle Anwesenden viele Anregungen holen, wie das TugendProjekt in unserem Alltag umgesetzt werden kann. Mit einem fröhlichen Beisammensein und Abendessen wurde der Tag abgerundet.
„Zukunftswerkstatt TugendProjekt“ hieß es am Sonntagmorgen, geleitet von Martin Klatt. Mit Kreativität und Einsatz wurde erörtert, wie die Zukunft des TugendProjektes aussehen könnte.

In der darauf folgenden Mitgliederversammlung ging Dieter Stahl auf die Entwicklung des Vereins und die Herausforderungen für die nächsten Jahre ein. Nach dem Bericht des Vorsitzenden, der Schatzmeisterin und der Entlastung des Vorstandes wurde der gesamte ausscheidende Vorstand verabschiedet.


Vereinswochenende stärkte vielfältige Tugenden

Mitgliederwochenende März 2011
Angestoßen wurde mit alkoholfreiem Sekt, da viele noch eine weite Heimfahrt vor sich hatten.
(v.l.n.r.: Doris Alfeis, Bettina Morres-Walke, Carmen Nitka, Daniel Klatt, Martin Klatt)

Am 02. und 03. April 2011 trafen sich Freunde und Mitglieder des TugendProjekt e.V. in Friedberg (Hessen), zum jährlichen Vereinswochenende.
Das vielseitige Rahmenprogramm bestand aus verschiedenen Bausteinen, aus denen sich die Teilnehmer ihrem persönlichen Interesse nach anmelden konnten:
Am Samstag fand unter der Leitung von Andrea Kube der Workshop „Wie leite ich einen TugendTreff“ statt. Mit Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit widerstanden die Teilnehmer der herrlichen Frühlingssonne und widmeten sich voll und ganz den umfangreichen Inhalten. Abends wurden in lustiger Runde und bei gutem Essen neue Kontakte geknüpft und bestehende vertieft.

Am nächsten Morgen begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Stahl alle anwesenden Vereinsmitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung: Wichtige Tagesordnungspunkte waren der Rechenschaftsbericht, die Entlastung des Vorstandes, sowie die Neuwahl des Schriftführers und eines Kassenprüfers. Zum neuen Schriftführer wurde Daniel Klatt gewählt, zum neuen Kassenprüfer Martin Klatt. Stellvertretend für viele ehrenamtliche Helfer, wurden besonders engagierte Vereinsmitglieder geehrt. Neben dem Dank an Petra Zienteck, die das Amt der Schriftführerin wegen ihres Umzugs nach China niederlegte, für ihre klare und zuverlässige Zusammenarbeit, wurde auch der Einsatz und die Hilfsbereitschaft von Bettina Morres-Walke, Carmen Nitka und Doris Alfeis anerkannt.

Anschließend wurde auf die gute Entwicklung des Vereins angestoßen. Nach einem gemeinsamen Imbiss berichtete Petra Zienteck von ihrer täglichen Arbeit mit dem TugendProjekt in der Schule. Dabei bezog sie die Anwesenden selbst immer wieder in ihren lebendigen Vortrag ein.

Bei der Verabschiedung der Abwesenden voneinander war deutlich spürbar, wie das Wochenende die Freude und Begeisterung für das TugendProjekt gestärkt hat. Mit vielen kreativen Ideen, konkreten Vorstellungen für die Umsetzung und der Gewissheit, sich auf ein starkes Netzwerk verlassen zu können, machten sich die meisten Anwesenden auf den Heimweg. Und während sich Dieter Stahl, Andrea Kube, Katja van Leeuwen, Daniel Klatt und Petra Zienteck zur Vorstandssitzung zurückzog, stellten Helmi Beisswenger und Martin Klatt ihre Einsatzfreude und Zusammenarbeit in der Küche unter beweis. (A. Kube)